Interessantes zu Theoretischer Physik


Gleichzeitigkeit ist ein stets relativer Begriff

Sind E1 und E2 zwei in der Raumzeit stattfindende Ereignisse, so werden sie einem Beobachter B dann und nur dann als gleichzeitig erscheinen, wenn er sie — nach seiner eigenen Uhr — zur selben Zeit wahrnimmt (im selben Photo also).

Als gleich alt (aus seiner Sicht) wird er sie nur dann einordnen, wenn er sich von den beiden Orten dieser Ereignisse zudem noch als gleich weit entfernt erkennt.


Mit anderen Worten:

Statt gleichzeitig eintretender Ereignisse gibt es nur in Abhängigkeit vom Beobachtungsort in dieser oder jener zeitlichen Reihenfolge wahrgenommene Ereignisse.
Wissenswertes zu "Gleichzeitigkeit" zusammengestellt durch Gebhard Greiter.
tags: stw5799GEG: Gleichzeitigkeitngegreit Ereignissengegreit Geistngegreit