Praktisches & Grundsätzliches zur Informatik

Hat mein Team ausgewogene Struktur?

In [1] liest man:

Die Organisationspsychologie kennt 6 Verhaltensweisen von Team-Mitgliedern, die alle zu einem erfolgreichen Team gehören müssen:

  • Kommunikatoren, Ideengeber, Fachexperten und Teamworker, die für das Mini-Team wichtig sind,
  • sowie Problemlöser und Qualitätsprüfer, die (zusätzlich) für das gesamte Projektteam von Bedeutung sind.

Erst geeignete Mischung dieser verschiedenen Verhaltensweisen macht ein Team erfolgreich.






Bild: Notwendig im Team sind ...




Wie im Projektmanagement-Labor der Berufsakademie Lörrach festgestellt wurde, gilt zudem: Ein Team für Agile Software-Entwicklung ist am ehesten dann erfolgreich,

  • wenn es nicht allzu groß ist (bis etwa 20 Personen),
  • wenn es darin ein bis zwei gute Kommunikatoren gibt, deren Aufgabe das Projekt-Management, das Qualitätssicherungs-Management und die Kommunikation mit dem Kunden ist,
  • wenn es jemand hat, der kontinuierliche Integration der Arbeitsergebnisse aller Entwickler einfordert und garantiert,
  • und wenn es einen Kunden hat, der sein Rolle als Product Owner ernst nimmt und der dem Team nicht notwendig immer zur Verfügung steht, aber doch hinreichend oft.

Um schnelle und reibungslose Abnahme zu erreichen, sollte schon während der Implementierung mit dem Kunden genau abgestimmt werden,

  • wie der Abnahmetest ablaufen wird,
  • und nach welchem — einfach nachprüfbaren — Kriterium er als bestanden gilt.

Natürlich muss das Team auch mit gewissen (unabdingbaren) Tools ausgestattet sein.
Wissenswertes zu "Software Entwicklung, Optimale Teamstruktur" zusammengestellt durch Gebhard Greiter.
tags: seiteKundenVerhaltensweisenPraktisches: Kunden1gegreit Verhaltensweisen1gegreit Praktisches1gegreit