Praktisches & Grundsätzliches zur Informatik


Wohin aktuelle IT Trends zeigen

Welche Schwerpunkte die Unternehmens-IT derzeit setzt, findet sich skizziert hinter folgenden Links:

Test und Outsourcing von Test:

Speziellere Themen:


Neues von SAP



Zum ERP-Markt ganz allgemein

    Die Computerwoche 2019 berichtet: Insgesamt präsentiert sich der weltweite ERP-Markt als sehr fragmentiert. Die drei führenden Anbieter SAP, Oracle und Workday vereinnahmen etwa 40 Prozent des Marktes für sich, die Top five mit Sage und Infor kommen auf gut die Hälfte. Damit hat sich an den Kräfteverhältnissen seit Jahren kaum etwas geändert. Schon 2013 kamen die fünf führenden Anbieter SAP, Oracle, Sage, Infor und Microsoft auf einen Marktanteil von etwas mehr als die Hälfte.

    Auch wenn die Marktverhältnisse fest zementiert scheinen und ein eher statisches Bild vermitteln, verändert sich die Art und Weise, wie ERP angeboten und konsumiert wird. "Die Ära des Enterprise Resource Plannings (ERP) ist vorbei", sagte kürzlich Duncan Jones, Vice President und Principal Analyst von Forrester Research. Die Idee einer einzelnen integrierten Suite, die sämtliche Prozesse in einem Unternehmen über alle Fachabteilungen hinweg abdeckt, trägt nicht mehr.

Wie dynamisch entwickelt sich der Trend hin zur Cloud?

  • Cloud Computing Trends — State of the Cloud Report 2020
  • Ein relativ klares Bild seiner Cloud-Einnahmen liefert nach Einschätzung der Analysten derzeit einzig und allein Amazon mit seiner AWS-Sparte. Für das am 30.9.2015 beendete Quartal meldete der Konzern einen Nettoumsatz von 2,09 Milliarden Dollar für Amazon Web Services (AWS). Das entspreche einem jährlichen Wachstum von 78 Prozent und einem hochgerechneten Jahresum­satz von 7,5 Milliarden Dollar.
  • Jan 2016: Bei Microsoft sorgt die Talfahrt des PC-Marktes für weniger Umsatz und Gewinn. Das starke Wachstum des Cloud-Geschäfts allerdings federt die Rückgänge ab.
  • Jun 2016: Wie sich die großen Cloud Computing Anbieter entwickeln — Googles Halbherzigkeit für diesen Markt scheint Vergangenheit zu sein.
  • Blockchain as a Service — eine sicher gute Idee (2018)

Neues von T-Systems



TELCO Trends ab 2020



Neue Technologien

Tote Technologien



Im Dezember 2018 hat Microsoft neue Versionen von .NET Core, C# und Visual Studio vorgestellt und mit klaren Aussagen das klassische .NET Framework aufs Abstellgleis geschoben:
 
  • Es gibt nun eine erste Vorabversion von .NET Core 3.0, auf der auch Desktop-Anwendungen mit Windows Forms und WPF laufen. Allerdings nicht plattformneutral, sondern nur auf Windows. Dennoch ist es eine große Chance, da damit erstmals auch Desktop-Entwickler von den Vorteilen von .NET Core im Bereich Geschwindigkeit und Deployment profitieren können. Zudem gibt es darin einige neue Klassen, die Microsoft nicht mehr auf dem klassischen .NET Framework realisieren will! Mehr zu .NET Core 3.0, /Docs

    Geplanter Stand 2020: Alles wird — leider unter Streichen zahlreicher Features — vereinigt und heißt ab da einfach nur noch .NET 5 /Details
  • Auch von C# 8.0 gibt es eine erste Vorschau mit Nullable Reference Types (Microsoft sagt den NullReferenceExeceptions den Kampf an!), Indexe/Ranges und asynchrone Streams. Aber auch hier hat Microsoft angekündigt: Einige Features wird es nicht mehr für das klassischen .NET Framework geben, Sie müssen auf .NET Core umsteigen, wenn Sie das aktuelle C# 8.0 in vollem Umfang nutzen wollen!

    Mit .NET Core ist .NET nun unwiderruflich auch auf Linux nutzbar (und in mancher Hinsicht deutlich performanter als das alte .NET auf Windows).
  • Visual Studio 2019 bietet überarbeitetes Design, verbesserte Refactoring-Funktionen, die Integration von Git Pull Requests und C# 8.0.
  • Sep 2019: Mit Blazor Server schreibt man nun Single-Page-Web-Apps mit ASP.NET Core Razor und C# ohne JavaScript.
  • Wissen sollte man (Herbst 2019):
    • Das klassische .NET Framework wird nicht mehr weiterentwickelt. ASP.NET Core 3.0 und Entity Framework Core 3.0 sowie Teile von C# 8.0 laufen nicht mehr auf .NET Framework.
    • Mangels eines Werkzeugs muss man WPF- und Windows Forms-Anwendungen in einigen lästigen manuellen Schritten auf .NET Core migrieren.
    • Es gibt zahlreiche Breaking Changes, insbesondere in EF Core 3.0, die eine Versionsumstellung aufwändig machen.
    • Die JSON-Bibliothek System.Text.Json in ASP.NET Core ist nicht voll kompatibel zum bisher eingesetzten JSON.NET.
    • Die Dokumentation ist spärlich und nicht auf dem aktuellen Stand.



DBMS Usage (2015)

DBMS Market Share 2015



Kennen sollte man auch:

Deutsche Software-Entwickler im internationalen Vergleich

Deutsche Software-Entwickler schneiden im internationalen Vergleich SEHR GUT an. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Pivotal aus 2019. Konkret:

German firms report just 19% of launches or upgrades are delayed due to defects. German telecoms (17%) and retailers (15%) are particularly diligent when it comes to writing high-quality software.

Cloud adoption is lagging behind in Germany, with German firms having the lowest rates of cloud-native infrastructure of any country surveyed: German firms report having less than one third of applications built or refactored to run in the cloud (31%), compared to levels as high as 45% in the US.

55% of US firms are deploying code on a continuous, hourly, or daily basis. That fares well against the global average of 39%, but well behind Germany, where 72% of firms are deploying on a continuous, hourly, or daily basis.


DevOps wird zur absoluten Notwendigkeit

DevOps ist Grundvoraussetzung für den Wandel hin zu mehr Agiltät. Vier von fünf Unternehmen beschäf­tigen sich mit dem Konzept, erfolgreich umgesetzt haben es bislang (2020) aber nur rund 20 Prozent. Insbesondere in großen Unternehmen ist die Umstellung aufwendig: Strukturen müssen nicht nur in der IT-Abteilung, sondern vor allem auch in den Fachbereichen verändert werden.

Agiles Arbeiten erfordert die Definition sog. Produktverantwortlicher auf der Fachseite, die es in klassi­schen Organisationsformen meistens nicht gibt. Internationale Unternehmen müssen entscheiden, wie autark Länderorganisationen in einzelnen Bereichen arbeiten sollen, und zu guter Letzt stellt sich die Frage, wie groß oder klein die Verantwortungsbereiche zugeschnitten sein sollten.


Deutschlands Digitalisierung beobachtet durch CISCO


Deutschlands e-Government

wird zunehmend zum Sorgenkind.


Wohin uns Robotic Process Automation (RPA) führen will


Machine Learning — bisher kaum hilfreich

Wissenswertes zu "Trend IT Themen aktuell" zusammengestellt durch Gebhard Greiter.
tags: seiteNETGartnerBPM: NET1gegreit Gartner1gegreit BPM1gegreit