D i s k u s s i o n


  Beitrag 2132-3
Ist die Raumzeit ein geschlossenes System im Sinne des Energie-Erhaltungssatzes?

 
Wrentzsch in 2132-1:

Der Erhaltungssatz ist ein guter Hinweis das alles nur Wandel der Erscheinungsform ist.
Wie kann man das beweisen oder widerlegen?

Der Erhaltungssatz bezieht sich auf geschlossene Systeme, vielleicht ist das Universum in Bezug auf das Quantenvakuum kein geschlossenes System, wir wissen es nicht.
 
 

 
Verletzt das Vakuum den Energie-Erhaltungssatz?

 
 
Dass physikalische Größen wie Energie und Impuls in einem geschlossenen System weder verschwinden, noch zusätzlich auftauchen können, ist ein ganz zentraler Grundsatz der klassischen Physik und war wichtiger Ausgangspunkt von Einsteins Entwicklung der ART.
 
Für expandierende Raumzeiten allerdings, lassen sich solche Erhaltungssätze bisher  n i c h t  begründen.
 
Paul Davies und Edward R. Harrison — beides Kosmologen — argumentierten schon in den 80-er Jahren, dass man die Expansion des Raumes als Energiequelle sehen müsse, ohne dass klar sei, woher jene Energie kommt.
 
Und auf der Frühjahrstagung 2015 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft wies Gerhard Schäfer (Universität Jena) explizit darauf hin: "Das Thema Energie in der relativistischen Kosmologie ist eine Katastrophe."
 

 
 
Quelle: Rüdiger Vaas: Jenseits von Einsteins Universum (2016), S. 191-192.