Christen+Muslime+Abraham+verstehen

Unsere Welt zu verstehen:  Christen Muslime



 Beitrag 0-491
 
 

 
Juden, Christen und Muslime kennen nur einen Gott:

den des Abraham

 
 
Der Gott der Juden, Christen und Muslime ist derselbe.
 
Es ist der Gott Abrahams, der Gott also, von dem die Bibel spricht.
 
Von christlicher Seite her wird das diskutiert z.B. in den beiden sehr lesenswerten Büchern
 
Der Koran wiederum lässt keinen Zweifel daran, dass er sich als den legitimen Erben der Juden und der Christen versteht, denen er als den "Schriftbesitzern" einen gewissen Respekt erweist (Sure 9,29).
 
Problem nur: Alle Muslime — nicht nur die fanatischen unter ihnen — sehen sich aufgerufen zum Kampf gegen die Ungläubigen, die "Freunde des Satans" (Sure 4,76). Der Islam solle alle anderen Religionen besiegen, denn sie alle hätten die Gottesoffenbarung entstellt und dadurch Gott beleidigt.
 
Zu dieser Entstellung gehört nach Auffassung des Korans der christliche Glaube an die "Dreifaltigkeit" Gottes (den Muslime missverstehen als Glauben an drei Götter: an den Schöpfergott, an den Menschen Jesus und an den Menschen Maria. Ihr Kampf gegen Juden und Christen — die der Islam deswegen als "ungläubig" einstuft — beruht also auf einem Missverständnis. Schade, dass Muslime das nicht einsehen wollen.

 


aus  Notizen  zu:

Christliche Theologie


Impressum