welt-verstehen/Atohsklshbgifm+Astrophysikalische+Begriffe+Magnetar+Neutronenstern

Unsere Welt zu verstehen:  Astrophysikalische Begriffe



 Beitrag 0-456
 
 

 
Astrophysikalische Begriffe
     
  • Magnetar
     
    Man versteht darunter einen Neutronenstern, dessen Magnetfeld das 1000-fache des bei Neutronensternen üblichen Wertes übersteigt.
     
    Etwa 10% aller Neutronensterne — so schätzt man — sind Magnetare.
     
    Ein Magnetar entsteht, wenn ein schnell rotierender Stern mit einem starken Magnetfeld nach dem Ausbleiben der Kernfusion zu einem Neutronenstern kollabiert.
     
     
  • Neutronenstern
     
    Unter einem Neutronenstern versteht man einen extrem kompakten Himmelskörper, der fast vollständig aus Neutronen besteht.
    Sein Durchmesser beträgt etwa 10 is 20 km, seine Masse liegt zwischen 1,2 und 2,0 Sonnenmassen.
     
    Ein Qubikzentimeter Neutronenmaterie würde auf der Erde mehrere hunderttausend Tonnen wiegen.
     
     
  • 1 Parsec ( = 3,26 Lichtjahre )
     
    d.h. eine Parallaxensekunde (engl.: parallex second) ist die Entfernung, aus der der Erdbahnradius unter einem Winkel von 1 Bodegensekunde erscheint.
     
     
  • 1 Plancklänge ( = 1,616 • 10-35 Meter )
     
    Es ist dies die kleinste Länge, für die heutige physikalische Theorien gerade noch Sinn machen.
     
     
  • MOND (Modifizierte Newtonsche Dynamik)
     
    ist eine Hypothese, die das Rotationsverhalten von Galaxien durch Modifikation der Newton'schen Gravitationsgesetze zu erklären versucht. Man hat sie zu verstehen als Alternative zur Theorie Dunkler Materie.


 


aus  Notizen  zu:

Objekt vs Modell (in der Physik)


Impressum