Unsere Welt zu verstehen:



 Beitrag 0-396
 
 

 
Vom recht » buschigen « Stamm der Hominiden

hat nur Homo Sapiens überlebt

 
 
Unter Evolutionsbiologen besteht Einigkeit darüber, dass
     
  • Schimpansen (als Spezies) und die Gattung Homo einen gemeinsamen Vorfahren haben
     
  • und der Hominidenstammbaum ursprünglich sehr viele Zweige hatte.

Von letzteren hat nur Homo Sapiens überlebt, nachdem er seine Schwesterart (Homo neanderthalensis) vor nunmehr etwa 30 000 Jahren verloren (oder ausgerottet) hat.
 
Mit den Schimpansen, deren Art wir heute auszurotten im Begriff sind, wird es noch einsamer um Homo sapiens werden.
 
Um diese scheinbar gefährliche Ausdünnung eines ursprünglich so üppingen Busches von Arten (mindestens sieben) wird viel Wesens gemacht, denn sie macht uns klar: Wenn auch der Mensch verschwindet — durch eine planetarische Katastrophe, einen Nuklearkrieg oder durch selbstverursachte Zerstörung unserer Umwelt — dann war es das.
 
Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass es primitive Arten gibt (Bakterien), deren Kolonien zwar schnell wachsen, dann aber schließlich in ihren ebenso schnell zunehmendem eigenen Abfall sterben.
 
 
Ähnlich viele Zweige wie der Busch der Homoniden (6 Mio Jahre alt) hatte der der Australopithecinen, der aber schon vor nunmehr 2 Mio Jahren verschwand.

 


aus Notizen zu:

Über Evolution


Impressum