Unsere Welt zu verstehen:



 Beitrag 0-109
 
 

 
Teilchen sind in Wirklichkeit Wellen (= Anregung eines Feldes)

 
 
Es ist erstaunlich, wie viele Physiker heute noch allzu sehr so argumentieren, als könnten Teilchen, die sich wie Quanten verhalten, tatsächlich (wie klassische Teilchen) nur einen Weg nehmen.
 
Sogar Anton Zeilinger schreibt in einem seiner Aufsätze unter Bezugnahme auf das Doppelspalt-Experiment:


Zeilinger (2008):
 
Wir müssen uns in Erinnerung rufen: Quanteninterferenzen treten nur dann auf, wenn keinerlei Information darüber vorliegt, welchen Weg das Teilchen genommen hat. Es geht nicht darum, ob ein Beobachter tatsächlich diese Information besitzt, sondern ob es im Prinzip überhaupt möglich ist, den Weg zu wissen …
 


Tatsache aber ist: Wenn beide Spalten geöffnet waren, hat das Teilchen (als Feldanregung, d.h. als durch eine Welle oder ein Wellenpaket getragene Energieportion) tatsächlich  b e i d e  Wege genommen.
 
 
 
Lies auch: There are no particles, there are only fields

 


aus Notizen zu:

Quantensysteme


Impressum