welt-verstehen/Bekannte+Philosophen+Gegenteil, stw3971BPG

Unsere Welt zu verstehen:  Bekannte Philosophen



 Beitrag 0-525
 
 

 
Bekannte Philosophen

— über absolut geniale und ihr pures Gegenteil —

 
 
  Welche Philosophen waren die am erfolgreichsten? Ich weiß es nicht.
 
  Sagen aber kann ich, welche mir — einem Informatiker, der mit Logik umzugehen weiß — am meisten imponieren.
 
  Hierzu gehören auf jeden Fall folgende ( da einige ihrer Erkenntnisse bis heute nichts an Wert verloren und sogar durch Naturwissenschaft bestätigt wurden ):
       
    • Parmenides
       
    • Leukipp mit seinem Schüler Demokrit
       
    • Platon
       
    • Aristoteles
       
    • Kant
       
    • Karl Jaspers

     
    Jaspers verstand besser als jeder von uns das wahre Wesen der Philosophie und ihrer Ergebnisse.
     
    Sehr deutlich wird das klar am Denken der Religionsphilosophen Meister Eckart (etwa 1300 n.Chr.) und Karl Rahner (um 1950).
     
     
     
    Beschämend finde ich, wie wenig Brauchbares nun schon seit Jahrzehnten die deutsche Hochschulphilosophie produziert.
     
    Markus Gabriel etwa, obgleich bereits 11 Jahre lang Inhaber eines Lehrstuhls für Erkenntnisphilosophie, hat sich noch nicht mal eine brauchbare Definition des Begriffes der Existenz einfallen lassen. Er gehört immer noch zu denen, die persönliche Meinung mit Philosophie verwechseln. Selbst als Verwalter wertvollen philosophischen Gedankengutes ist er kaum zu gebrauchen, da er zwar viel gelesen hat, all das auch zitieren kann (so scheint mir jedenfalls), es seinem wahren Wert nach aber gar nicht erkennt.
     
    Er behauptet explitzit mit seinem sog. Neuen Realismus sämtliche älteren Philosophen korrigieren zu können und zu müssen.
     
    Peter Strasser (Hochschullehrer für Philosophie aus Österreich, Kulturpreisträger) ordnet Gabriels sog. "Sinnfeld-Ontologie" ein als "ontologisches Larifari" — meiner Ansicht nach völlig zu Recht.
     
     
     
    Erwähnenswert ist noch: Philosophie scheint sich um 3 Schwerpunkte zu gruppieren:
       
    • Natur verstehen
       
    • Ethik
       
    • Religion (= Sinn des Lebens)

     
    All meine Urteile oben beziehen sich nur auf Philosophie zum ersten und letzten dieser 3 Schwerpunkte: Über Ethik habe ich bisher kaum was gelesen (wohl deswegen, weil ich mehr an Logik und Naturwissenschaft interessiert bin).


     


aus  Notizen  zu
tags: stw2475B: Bekannte+Philosophen+Gegenteil


An der Grenze zwischen Physik und Philosophie


Impressum