welt-verstehen/Piooheitrrgnen+Philosophie+Hinterfragen+Meinung+Philosophieren

Unsere Welt zu verstehen:  Philosophie Hinterfragen



 Beitrag 0-450
 
 

 
Was ist Ziel der Philosophie?



Gebhard Greiter (2019):
 
Die Welt zu verstehen, ist auch für Philosophen ein viel zu ehrgeiziges Ziel.
 
Es kann nur darum gehen, sich klar zu machen, wie man selbst (als Person oder als mehr oder weniger große Gemeinschaft Gleichgesinnter) die Welt versteht.
 
Dass dem so ist, liegt daran, dass die Wirklichkeit zu kennen und zu verstehen, uns ganz grundsätzlich nicht gelingen kann. Wir können nur darüber diskutieren, wie sie auf uns wirkt und so Realität um uns herum erzeugt (= unser Modell vermeintlicher Wirklichkeit).
 
Ein bekannter Physiker, Steven Hawking, schrieb:
 
Wir haben kein modellunabhängiges Verständnis der Wirklichkeit.

 
Er hat damit nur wiederholt, was vor ihm schon andere so sahen: Niels Bohr, Kant, ja sogar schon der griechische Philosoph Parmenides ( geb. 515 v.Chr. ), der schrieb:
 
» Die Welt, in der wir zu leben glauben, ist die vermeintliche Welt der Sinneswahrnehmungen:
 
Die Welt ist nur Meinung. «
 
 
Philosophie ist das Sich-präsent-machen und das ständige Hinterfragen dieser Meinung.

 



Auf  Philo Quer  liest man:
 
Philosophieren bezeichnet das Bemühen, präzise nachzudenken und dieses Nachdenken mit seinen Ergebnissen der Kritik durch andere auszusetzen.
 
Das alles in der Hoffnung, zu vertretbaren und vielleicht sogar hilfreichen Einsichten zu gelangen.

 



 


aus  Notizen  zu:

An der Grenze zwischen Physik und Philosophie


Impressum